Rumänien #2

In Oryahovo wechselte ich erneut die Donauseite von Bulgarien nach Rumänien. Das Beste sind definitiv die Menschen: Fahre ich durch die zahlreichen, kleinen Dörfer, kommen die Kinder an den Straßenrand gelaufen, grüßen lauthals, strecken ihre Hände für High Fives aus und wollen Fotos mit mir machen. Auch sonst habe ich überall nur schöne Begegnungen. Mal werde ich eingeladen, bekomme Überraschungsbesuch eines Hirten mit seiner Ziegenherde oder helfe einem Farmer sein Zugpferd wieder einzufangen..

image

Zwar sehe ich die Donau nur selten, dafür aber schöne Seen wie diese

image

Kinder beschlagnahmen mein Rad :)

image

Mein abgelegenes Nachtlager am See..

image

aber der Hirte fand mich trotzdem - zum beidseitigen Vergnügen

image

Pompöser Sonnenuntergang kurz vor Bukarest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*