Senja

Scheinbar unspektakulär liegt zwischen den Vesteralen und Tromso die zweitgrößte Insel Norwegens Senja. Für mich eine riesen Überraschung und noch schöner als die Lofoten. Zum einen sind die Berge noch rauer und zum anderen verirren sich dort bisher nur wenige Touristen, was man der Infrastruktur und den Dörfern positiv anmerkt.

image

Wie Wasserfälle schleichen die Wolken über die Bergkämme

image

Wenn es Straßen gibt, dann meist nur recht schmale

image

Orkshornan - das Gebiss des Teufels

image

Fjordpanorama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*