Bloß kein Stress..

Gerade in Hostels bekomme ich bei anderen Reisenden mit, wieviel Zeit sie mit Planen verbringen: Flüge, Busverbindungen, Übernachtungen, Transfer zu Sehenswürdigkeiten.. All das entfällt beim Reisen per Rad. Ich setze mich einfach aufs Rad, fahre wohin ich will und wenn ich müde bin, suche ich mir einen schönen Platz fürs Zelt. Klingt grandios, ist es auch! :)

Der Flug heim ist nach langem der erste Termin dessen Einhaltung Planung bedingt. Da ich soviel Zeit in Bukarest verbrachte, wurde es zeitlich knapp. Ich überlegte, wie ich in der kurzen Zeit noch nach Istanbul komme und dort möglichst ein paar Tage verbringen kann. Die einfachste Option übersah ich dabei lange Zeit: Den Flug umbuchen! Für ein paar Euro extra habe ich nun einen späteren Flug gebucht und fühle mich wieder pudelwohl..

image

Kein Pudel, fühlt sich trotzdem verdammt wohl. Es ist übrigens der gleiche streunende Hund, der bei der Geigenmusik entspannte.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*