Nachtexpress zum Nordkapp

Kurz hinter Tromsø gibt es keine Nebenstraßen mehr, Richtung Norden führt nur noch die E6. Um den starken Verkehr zu meiden, habe ich den Tagesrhythmus umgestellt und radel jetzt einfach Nachts. So genieße ich die Mitternachtssonne und muss mir die Straße nur mit Rentieren teilen.

Gerade bin ich in Alta, der letzten Stadt vorm Nordkapp. Von hier sind es noch 240 km. Da Sonntag das Wetter am Kapp gut werden soll, müssen meine Beine jetzt mal ungewohnt viel strampeln :)

image

image

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*