Hello again, Aachen

Letzten Sonntag erreichte ich nach 12 Wochen eifrigen Pedalierens wieder Aachen – den Start- und Endpunkt meiner Reise. Aber angekommen? Noch lange nicht :)
In einem (sehr angenehmen) “posttraumatischen” Zustand verlangt mein Körper weiterhin nach der täglichen Dosis Radeln, Fahrtwind und Natur.
Ein Resümee zu formulieren wird der Reise wohl kaum gerecht, deswegen beschränke ich mich hauptsächlich auf die harten Fakten. In jedem Fall waren es 12 Wochen voller wunderschöner Landschaft, unglaublich netter Menschen und jeder Menge Schweiß & Freude.

Die Fakten:

Dauer: 12 Wochen – 38 Tage Norwegen, 19 Tage Deutschland, 16 Tage Dänemark, 11 Tage Schweden
Regentage:
< 10 Tage, das Glück war auf unserer Seite
Zeit im Sattel:
300 h
Gesamtkilometer: 5’300 km und sicherlich auch einige Höhenmeter :)
Tageskilometer:
meist entspannte Etappen zwischen 20 und 110 km
Budget:
zwischen 10-15 € pro Tag, Norwegen war dabei die treibende Kraft
Fahrradpannen:
Ständerbruch in den ersten Wochen und eine Reifenpanne für die Statistik, ansonsten lief der Hobel rund :)
Körperliche Blessuren:
die wenigsten Körperstellen blieben von Mücken verschont, dazu ein gemeiner Bienenstich am Allerwertesten und der Muskelkater sowie schmerzende Hintern meldete sich bis zum Schluss immer mal wieder. Körpergewicht: -5 kg, Bart: +40 mm
Übernachtungen:
in Deutschland überwiegend auf Höfen und teilweise auf Campingplätzen, in Dänemark wild und auf Shelterplätzen, in Schweden und Norwegen immer wild bis auf Oslo und Bergen
Längste Zeit ohne Dusche:
ca. 2-3 Wochen. Ein Bach, Wasserfall oder See war aber meistens nah.

Highlights:

Land: Norwegen!
Städte:
Kopenhagen, Bergen, Hamburg
Natur:
Norwegen!
Menschen:
Überall traf man unglaublich nette, gastfreundliche und inspirierende Menschen, die einen wichtigen Teil der Reise ausmachen.

IMG_8759_e

Ein wenig abgerockt aber gut drauf :)

2 Kommentare

  1. Hallo Kaspar,
    auch wir sind nach 7 Wochen inzwischen wieder in Deutschland angekommen. Wir haben uns sehr gefreut, eure Bekanntschaft gemacht und die gleiche Reisegeschwindigkeit gehabt zu haben. Lukas haben wir vom Geiranger bis auf die Lofoten “begleiten” dürfen. Wir fanden es faszinierend, dass wir uns, ohne den Weg verabredet zu haben, immer wieder getroffen haben.
    Wir sind gerade dabei unsere Bilder zu sortieren und würden euch gerne ein paar Bilder (z.B. eure Trollstigen-Abfahrt) zukommen lassen. Bitte schick uns doch Deine Emailadresse.
    Und wenn ihr einmal in Darmstadt eine Bleibe braucht, meldet euch bitte bei uns!
    Liebe Grüße
    Kerstin, Tobi & Nele

    1. Hallo ihr Drei,
      schön wieder von Euch zu hören! Ich habe mich auch sehr über unser Kennenlernen bei Kaffee und Keks im Bulli gefreut!
      Ihr hattet hoffentlich noch eine richtig schöne Zeit in Norwegen!?
      Lukas hat mir noch erzählt, wie häufig und auch an was für ungewöhnlichen Orten ihr euch immer wieder getroffen habt – voll gut und fast schon etwas gruselig :)
      Gerne schicke ich Euch meine Emailadresse (kberbuer@gmail.com) und freue mich auf die Fotos.

      Liebe Grüße nach Darmstadt
      Kaspar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*